Notfallseelsorge Lahn-Dill

 Verabschiedung von Bernd Nagel

und Übergabe der Notfallseelsorge zum 01. März 2009 an Interimsverwalter Jürgen Ambrosius und Eberhard Hoppe. 

„Stabübergabe“ in der Notfallseelsorge: Pfarrer Bernd Nagel verabschiedet sich von seinen Mitarbeitern Eberhard Hoppe und Jürgen Ambrosius. (von links: Hans-Dieter Dörr, Jürgen Ambrosius, Eberhard Hoppe, Bernd Nagel, Roland Rust)

Übergabe der Notfallseelsorge

Wetzlar (bkl).  Mit einer symbolischen Geste übergab Pfarrer Bernd Nagel (Naunheim) am letzten Freitag seinen bisherigen Arbeitsbereich Notfallseelsorge an Pfarrer Eberhard Hoppe (Eibelshausen) und Diakon Jürgen Ambrosius (Biskirchen).

Die Übergabe fand im Haus der kirchlichen Dienste in Wetzlar, Turmstr. 22, statt.

Nagel überreichte den beiden Verantwortlichen für den Nordkreis und den Südkreis Lahn-Dill eine Notfallseelsorge-Jacke. Zu diesem Anlass waren auch der Superintendent des Kirchenkreises Braunfels, Roland Rust (Kölschhausen), und Pfarrer Hans-Dieter Dörr (Dutenhofen) als Vertreter des Kirchenkreises Wetzlar gekommen. Hoppe und Ambrosius sind seit Beginn dieser Arbeit in den Jahren 1998/99 im Organisationsteam tätig. Für Nagel, der seit 2002 die Notfallseelsorge Lahn-Dill hauptamtlich übernommen hatte, steht ein Stellenwechsel an. Ab 1.März wird er Studienleiter für Seelsorgeausbildung im „Zentrum Seelsorge und Beratung“ der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Ambrosius und Hoppe übernehmen seinen Dienst ehrenamtlich bis auf Weiteres. 

Am 27. Mai wird Pfarrer Bernd Nagel im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der Notfallseelsorge in einem Gottesdienst in Driedorf verabschiedet.

Foto: Barnikol-Lübeck

Top